Kliniken und Firmen weltweit attackiert

12.05.2017

Tagesschau - Der Cyberangriff wurde zunächst nur aus britischen Krankenhäusern gemeldet - nun registrieren immer mehr Länder ähnliche Hackerangriffe. Mit Erpressungstrojanern versuchen Kriminelle Lösegeld zu erpressen. Auch der spanische Konzern Telefónica ist betroffen.

Eine weltweite Welle von Cyberattacken hat mehrere Krankenhäuser in Großbritannien lahmgelegt und auch den Telekom-Konzern Telefónica in Spanien getroffen. Die Computer wurden von sogenannten Erpressungstrojanern befallen, die sie verschlüsseln und Lösegeld verlangen. Informationen aus Spanien deuten darauf hin, dass dabei eine Sicherheitslücke ausgenutzt wurde, die ursprünglich vom US-Abhördienst NSA entdeckt worden war. Mehr