Für eine gut abgesicherte Gesundheitsbranche

Datendiebstahl ist längst zu einer lukrativen Sparte der Kriminalität geworden. Dabei gilt: Je sensibler die Daten, desto größer die Begehrlichkeiten von Cyber-Kriminellen. Die Gesundheitsbranche gerät daher ganz automatisch in den Fokus der Internetkriminalität. Denn zum einen laufen im Gesundheitswesen sehr viele sensible Daten - von individuellen Lebens- und Gesundheitseinstellungen über Krankheitsbilder bis zu Medikationsplänen - zusammen, zum anderen haben viele Akteure in der Branche eher überschaubare Sicherheitsstrukturen.

Deshalb sollten sich vor allem Apotheken und Arztpraxen mit einer umfassenden und berufsgerechten Cyber-Versicherung vor den Gefahren aus dem Internet und deren finanziellen Folgen schützen. In Zusammenarbeit mit mehreren Spezialisten aus verschiedenen Bereichen können wir Ihnen eine solche Cyber-Absicherung speziell für Gesundheitsdienstleister anbieten.


Wenn das Darknet zuschlägt, ist guter Schutz gefragt

Krankenhäuser, Arztpraxen und Apotheken sind in jüngster Zeit zunehmend ins Visier der Internet-Kriminalität geraten. Kliniken mussten Patienten heimschicken, Ärzte wurden erpresst und Apotheker waren gezwungen, Kunden an Mitbewerber zu verweisen, weil die EDV zusammengebrochen war. Die Cyber-Kriminalität hat sich längst in der Gesundheitsbranche ausgebreitet. Mehr


Im Visier der Cyber-Kriminalität: Apotheken

Seit einigen Jahren werden Apotheken vermehrt Opfer von Angriffen aus dem Internet. Netzwerke werden gehackt, Viren und Trojaner befallen Computersysteme, Inhaber von Apotheken sehen sich plötzlich Erpressungsversuchen gegenüber. In fast allen Fällen ist der Arbeitsalltag ganz oder zumindest teilweise lahmgelegt. Doch damit nicht genug: Die Schäden verursachen sehr schnell sehr hohe Kosten. Wer in einer solchen Situation richtig versichert ist, dem sind etliche Sorgen genommen. Mehr


Sensible Daten in Arztpraxen locken Verbrecher an

In Arztpraxen laufen viele private Daten von Patienten zusammen. Kriminelle, die das Internet für ihre Zwecke nutzen, sehen daher in Praxen von niedergelassenen Ärzten und auch Zahnärzten ideale Angriffsobjekte. Dabei werden die Methoden, die bei solchen Attacken angewendet werden, immer raffinierter. Virenscanner und Firewall sind angesichts der immer neuen Bedrohungen nicht in der Lage, einen 100%igen Schutz zu bieten. Deshalb ist eine gute Cyber-Versicherung schon längst kein Luxus mehr, sondern dringend notwendig. Mehr


Informationsseite für Apotheken

Welche Gefahren drohen Apotheken aus dem Internet? Und wie können Sie sich davor schützen? Unsere Spezial-Seite für Apothekerinnen und Apotheker bietet Ihnen viele Antworten und kompetente Lösungen.


Spezial-Seite für Ärzte + Zahnärzte

In Arztpraxen und bei Zahnärzten laufen viele sensible Daten zusammen. Deshalb werden sie von Cyber-Kriminellen immer öfter attackiert. Wie Sie sich schützen können, erfahren Sie auf unserer Spezial-Seite für Ärzte und Zahnärzte. 

Achtung:
wichtiger Termin

Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung tritt am 25. Mai 2018 in Kraft. Wer nach diesem Stichtag die Anforderungen der Verordnung nicht erfüllt, muss mit empfindlichen Strafzahlungen rechnen. Mehr


Aktuelles


Cyber-Kriminalität ist kaum zu stoppen

Seit Jahren ist die Cyber-Kriminalität auf dem Vormarsch. Zwei Zahlen reichen aus, um diese bedrohliche Entwicklung zu verdeutlichen: Im Jahr 2011 wurden 59.494 Fälle von Internetverbrechen statistisch erfasst. Fünf Jahre später waren es schon 82.649. Das berichtete "Die Welt" am 20. September 2017. Mehr


Jeinsen, Ring & Winkelmann

Cyber-Sicherheit aus Expertenhand
Büro Berlin

Telefon: 0172 9 43 73 06
E-Mail: mj@hwnw.de

Büro Dresden
Telefon: (03 51) 6 47 51 47

E-Mail: service@cfmgmbh.de

Büro Magdeburg
Telefon: (0391) 6 62 79 30

E-Mail: k.winkelmann@tpuk.de

Büro Schleiz
Telefon: (03663) 40 58 18
E-Mail: r.berger@bergerfinanz.de